Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
nordamerikanische Krebse
Cherax Krebse
Zebrakrebs
cherax orange tip
Cherax hoa creek
cherax blue moon
cherax red brick
cherax sp. apricot
cherax lorentzi
Yabbies
Cherax destructor albidus
Red Claw
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Red Claw

Ein wirklich imposanter Krebs ist der Red Claw, der den wissenschaftlichen Nahmen Cherax quadricarinatus trägt und dessen Heimatland Australien ist. Seinen Namen hat dieser Krebs durch seine unverkennbaren roten Farbtupfer an den Aussenseiten der Scheren bei den männlichen Tieren erhalten.

Aufgrund seiner Grösse sollte er in Becken ab 1,20 m Länge gehalten werden. Ausgewachsene Tiere können bis zu 30 cm gross werden. Gerade wegen ihrer Grösse sind diese Krebse auch besonders für Malawibecken geeignet. Ich halte sie auch in meinem Malawibecken und oft sieht man die Krebse friedlich und paarweise zusammen in einem Versteck. die Weibchen sind sehr produktiv und  können zwischen 500 und 1000 Eier tragen.

Von meinem Freund Ulf, von dem ich wirkliche Prachtexemplare erhielt, weiss ich, dass sich das Paarungsverhalten dieser Krebse von den meisten anderen unterscheidet. Hier übernimmt das Weibchen die Initiative und das Männchen “balzt” mit seinen Scheren und liegt dann beim Paarungsvorgang unter dem Weibchen.

Diese Tiere sind in Zoogeschäften weit verbreitet und werden  hin und wieder fälschlicherweise als Blaue Floridahummer verkauft. 

Weitere Bilder finden Sie hier!

Wissenschaftlicher Name

cherax quadricarinatus

Herkunft

Australien

Geschlechts- unterschied

Die Männchen werden etwas kräftiger und grösser. Ab einer Grösse von ca 5 cm zeigen rote Farbtupfer an den Aussenseiten der Scheren unverkennbar, dass es sich um ein Männchen handelt. Geschlechtsunterschiede wie bei allen Cheraxarten

Grösse

 bis zu 30 cm mit Scheren

Beckeneinrichtung

Becken ab 120cm
den Tieren sollten genügend Verstecke unter Wurzeln und Steinen geboten werden.

15-32 Grad

Futter

Futtertabletten, Flockenfutter, Koi-Aufzuchtfutter, Lebendfutter

Verhalten

Bei Männchen kommt es zu Revierkämpfen . Jungtiere sind sehr aggressiv und dezimieren sich gegenseitig.