Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
Oranger Zwergflußkrebs
Louisiana Zwergflusskrebs
Montezuma Zwergflusskrebs
Cambarellus puer
Chapalanus Zwergkrebs
nordamerikanische Krebse
Cherax Krebse
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Montezuma Zwergflusskrebs

Zwergflußkrebse der Gattung Cambarellus montezumae kommen in Mexiko in den Ebenen und entlang der Golfküste vor. Die Krebse werden ca. 3-4 cm gross, sind überaus friedlich, Pflanzen und Fische werden nie behelligt und sind somit hervorragend für Gesellschaftbecken geeignet. Die Farbe ist meist hellbraun bis kaffeebraun, wobei die Scheren der Männchen oft rötlich sind.

Die Krebse halten sich vor allem in der Vegetation und im Detritus auf. Dem entsprechend sollte das Aquarium eingerichtet sein. Eine dichte Bepflanzung mit Nixkraut oder Javamoos oder beidem ist sehr vorteilhaft. Dort halten sich die erwachsenen Krebse gerne auf; auch die Jungtiere finden darin Nahrung und Schutz.

Des Weiteren dürfen Höhlen, z:B. aus Steinaufbauten, Röhren oder ähnliches nicht fehlen. Darin verbringen eiertragende Weibchen Schutz bis zum Schlüpfen der Jungen.

Als Futter wird annähernd alles akzeptiert. Die Kost sollte möglichst abwechslungsreich sein: Erbsen, Mückenlarven, Wasserflöhe, Futtertabletten, Futtergranulat...

Es kommt öfter einmal vor, dass einzelnen Krebse eine Schere fehlt. Dies sind oft Weibchen, denen ein Männchen die Schere bei der Paarung abgerissen hat. Diese wächst aber mit den folgenden Häutung nach.

Weitere Bilder finden Sie hier!

Wissenschaftlicher Name

Cambarellus montezumae

Herkunft

Mexiko

Geschlechts- unterschied

Das Männchen hat Gonopoden. Weibchen fehlt das erste Paar Schwimmbeine.

Grösse

bis zu 4 cm

Beckeneinrichtung

Becken ab 60 cm
Steine und Wurzeln, genügend Verstecke,  meine Pflanzen lassen sie in Ruhe. Sie lieben sauerstoffreiches und sauberes Wasser.

20-28 Grad

Futter

Allesfresser, Futtertabletten, Flockenfutter, Frostfutter

Verhalten

Kann man gut in Gesellschaftsbecken halten, untereinander recht friedlich.

Bei Männchen kommt es zu Revierkämpfen