Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
nordamerikanische Krebse
Roter Sumpfkrebs
Blauer Floridahummer
Procambarus spiculifer
Procambarus acanthophorus
Procambarus vasquezae
Cambarus manningi
Cambarus rusticiformis
Cambarus coosae
Marmorkrebs
Edelkrebs
Cherax Krebse
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Edelkrebs

Der Edelkrebs war früher in Europa weit verbreitet. Durch die eingeschleppte Krebspest ist er aber in vielen Regionen verschwunden. Zusätzlich wurden durch die Wasserverschmutzung und die Begradigung der Gewässer die Populationen beinahe ausgerottet.

Einheimische Krebse sind in Kaltwasser-Aquarien leicht zu halten. Ihr Fress- und Brutverhalten ist genauso spannend wie bei exotischen Arten. Die Krebse müssen genügend Verstecke haben und für eine abwechslungsreiche Ernährung sollte gesorgt werden. Karotten, Fischabfälle oder Flockenfutter werden gerne genommen

 Am 04.09.2002 habe ich von meinem Freund Chris ein paar Edelkrebse erhalten. Endlich habe ich auch zauberhafte Tiere aus der heimischen Fauna zum Beobachten Zuhause... 

Hier könnt ihr meinen Edelkrebs Lukas sehen, wie er seine Höhle verlässt und auf Nahrungssuche geht. Edelkrebse haben wunderschöne breite Scheren.

.

Weitere Bilder finden Sie hier!

Wissenschaftlicher Name

Astacus astacus

Herkunft

Europa

Geschlechts- unterschied

Das Männchen hat Gonopoden, wird in der Regel auch grösser, Weibchen etwas kürzer, dafür aber wuchtiger.

Grösse

bis zu 15 cm

Beckeneinrichtung

Becken ab 80 cm
Steine und Wurzeln, genügend Verstecke
Sie lieben hartes, klares Wasser, Kaltwasser

4-18 Grad

Futter

Allesfresser, Futtertabletten, Flockenfutter, Frostfutter

Verhalten

Sollte man in Artenbecken halten, paarweise