Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
nordamerikanische Krebse
Roter Sumpfkrebs
Blauer Floridahummer
Procambarus spiculifer
Procambarus acanthophorus
Procambarus vasquezae
Cambarus manningi
Cambarus rusticiformis
Cambarus coosae
Marmorkrebs
Edelkrebs
Cherax Krebse
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Procambarus spiculifer

Wirklich aussergewöhnlich in seiner Erscheinung ist der nordamerikanische Flusskrebs procambarus spiculifer. Die Scheren sind schwarz, haben weisse Dornen und rote Spitzen. Die Beine sind schwarzweiss gestreift und auf dem cremefarbenen Rücken sind schwarze Querstreifen und auf jedem Segment des Schwanzes sind rote Punkte. Die Art ist in Alabama und Georgia heimisch.

Die Farbgebung des Krebse ist wirklich beeindruckend und man könnte meinen ein Airbrush-Designer hatte seine Finger im Spiel.

Im Aquarium sind die Krebse relativ friedlich und daher gut mit Fischen zu vergesellschaften. die Pflanzen lassen sie weitestgehend in Ruhe. Mit einer Grösse von ca. 14 cm inclusive Scheren erreichen sie Ihre Maximalgrösse im Aquarium

procambarus-spiculifer-20

Weitere Bilder finden Sie hier!

Die Tiere stellen keine grossen Ansprüche an die Wasserwerte und sind leicht zu halten. Sie verstecken sich gerne unter Steinen und Wurzeln oder unter Eichenblätter, was man bei der Einrichtung des Aquariums berücksichtigen sollte. Das Wasser sollte weich bis mittelhart sein.

Die Tiere sind tag - und nachtaktiv, sodass man immer etwas zum beobachten hat.

Wissenschaftlicher Name

Procambarus spiculifer

Herkunft

Nordamerika (Alabama, Georgia, Florida)

Geschlechts- unterschied

Das Männchen hat Gonopoden. Weibchen fehlt das erste Paar Schwimmbeine.

Grösse

bis zu 14 cm

Beckeneinrichtung

Becken ab 80 cm
Steine und Wurzeln, genügend Verstecke,  meine Pflanzen lassen sie in Ruhe. Sie lieben sauerstoffreiches und sauberes Wasser.

12-26 Grad

Futter

Allesfresser, Futtertabletten, Flockenfutter, Frostfutter

Verhalten

Kann man gut in Gesellschaftsbecken halten, untereinander recht friedlich.

Bei Männchen kommt es zu Revierkämpfen