Home
Angebote - Preise
Krebse
Einrichtung
Nahrung und Wasser
Haeutung
Zwergflußkrebse
nordamerikanische Krebse
Roter Sumpfkrebs
Blauer Floridahummer
Procambarus spiculifer
Procambarus acanthophorus
Procambarus vasquezae
Cambarus manningi
Cambarus rusticiformis
Cambarus coosae
Marmorkrebs
Edelkrebs
Cherax Krebse
Zwerggarnelen
Zwerggarnelen Zucht
Endler Guppy
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Roter Sumpfkrebs

Zu den am haeufigsten in Aquarien gepflegten Arten zählt der Rote Florida Sumpfkrebs, der in Zoofachgeschäften auch gerne unter dem Namen Roter Floridahummer oder Süsswasserhummer angeboten wird.

Seine Beliebtheit hat sich der Krebs durch seinen farbenprächtigen Panzer erworben. Die Scheren sind  mit unzähligen leuchtend roten Dornen besetzt. Die Farbe ist normalerweise ein dunkles Rot das bis ins Purpur oder fast ins Schwarz gehen kann. Es gibt inzwischen auch ornage, weiße und blaue Züchtungen.

Der rote amerikanische Sumpfkrebs stammt ursprünglich aus dem Süden der USA (Hauptgebiet Louisiana) und stellt geringe Ansprüche an die Wasserqualität.

Dieser Krebs ist sehr anpassungsfähig und überlebt auch in unseren heimischen Gewässern. Das hat verheerende Folgen für unsere einheimischen Krebse, da sich die Tiere mehrmals im Jahr vermehren können. Einheimische Arten sind erst nach 3 Jahren geschlechtsreif und bekommen auch nur einmal im Jahr Junge.

Ausserdem gelten sie, wie übrigens alle Nordamerikaner als potentielle Träger der Krebspest. Für Aquarienfische ein vollkommen ungefährlicher und nicht übertragbarer Krankheitserreger, für unsere heimischen Krebspopulationen aber eine tödliche Gefahr.

Setzen Sie bitte auf keinen Fall Flußkrebse aus. ( siehe auch unter Naturschutz)

Weitere Bilder finden Sie hier!

Wissenschaftlicher Name

Procambarus clarkii

Herkunft

Nordamerika, Louisiana

Geschlechts- unterschied

Das Männchen hat in der Regel sehr lange Scheren, beim Weibchen etwas kürzer, dafür aber wuchtiger.

Grösse

bis zu 15 cm

Beckeneinrichtung

Becken ab 60 cm
Steine und Wurzeln, genügend Verstecke
Sie stellen keine grossen Ansprüche an die Wasserqualität

5-28 Grad

Futter

Allesfresser, Futtertabletten, Flockenfutter, Frostfutter

Verhalten

Kann man gut in Gesellschaftsbecken halten, untereinander recht friedlich.