Turmdeckelschnecken
Home
Angebote - Preise
Apfelschnecken
Rennschnecken
Krebse
Zwerggarnelen
Schnecken
Bildergalerie
Kontakt
Turmdeckelschnecken

Turmdeckelschnecken  sind ca. 1,5 - 3 cm lang mit einem spitzem Gehäuse, daß etwa dreimal so lang wie breit ist. Wenn man sie stört, verschließen sie mit einem ovalen Deckel die Gehäuseöffnung. Sie gebären lebende Jungtiere. Die Malaiische Turmdeckelschnecke (Kiemenatmer) ist ein hervorragender unauffälliger Mitbewohner im Aquarium, da sie den Bodengrund während der Futtersuche durchwühlt. Man kann Ihre Aufgabe  mit Regenwürmern im Boden vergleichen. Sie ernähren sich von Futter- und Pflanzenresten und  lockern darüber hinaus den Bodengrund auf und beugen so Fäulnisbildung vor. Die Futterreste würden sonst nur das Aquariumwasser belasten, weil die Fische nicht mehr zwischen die kleinen Steine kommen.

Tagsüber sind sie recht verborgen im Bodengrund, um diesen nachts zu verlassen.  Oftmals erkennt man erst beim plötzlichen Einschalten des Lichtes, wieviel Schnecken sich im Aquarium befinden. Sie kleben dann an der Aquariumscheibe. Die Schnecken werden sozusagen in ihrer aktiven Phase erwischt und man wundert sich oft, wie viele es sind.

 

Sie sind ein hervorragender Indikator für die Wasserqualität. Sollten sie in größeren Mengen bereits am Tage an den Scheiben zu sehen sein, ist höchste Alarmstufe gegeben, weil etwas mit dem Wasser nicht stimmt -oft zuwenig Sauerstoffgehalt

turmdeckelschnecken1